6 Tipps für einen neuen Kleidungsstil

Ihr Kleidungsstil ist eng mit Ihrer Persönlichkeit verbunden. Sie werden jedoch feststellen, dass sich Ihre Identität im Laufe der Jahre ändern kann. Einerseits liegt das einfach daran, dass Sie älter sind, andererseits entwickeln sich Ihre Vorlieben weiter. Dann stellen Sie vielleicht fest, dass Ihre Garderobe nicht mehr zu Ihrer Persönlichkeit passt. Aber wo soll man anfangen? In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie Ihren neuen persönlichen Stil entwickeln können.

1. Sehen Sie sich um

Stehen Sie auch manchmal verzweifelt vor Ihrem Kleiderschrank, wenn Sie ein Outfit zusammenstellen müssen? Dann ist es eine gute Idee, sich inspirieren zu lassen. Konsultieren Sie Websites, Blogs, Vlogs oder Zeitschriften über Herrenmode und Lifestyle für Männer. Schauen Sie sich außerdem auf den Straßen um und notieren Sie sich Kleidungsstücke und Kombinationen, die Ihnen gefallen. Natürlich können Sie auch einfach in ein Bekleidungsgeschäft gehen und das Verkaufspersonal um Rat fragen. Unterschätzen Sie auch Ihre Familie und Freunde nicht!

2. Überlegen Sie sich Ihre Farbpalette

Man ist sich dessen nicht immer bewusst, aber die Kleidung beeinflusst die Art und Weise, wie die Leute einen ansehen. Nutzen Sie also die Gelegenheit, um zu sehen, welche Farben Ihnen am besten stehen. Sie können dies tun, indem Sie nach Farben suchen, die zu Ihrem Haar, Ihren Augen und Ihrer Haut passen. Daraus ergeben sich je nach Jahreszeit unterschiedliche Farbtypen. Auch hier kann es hilfreich sein, sich von erfahrenen Verkäufern beraten zu lassen, insbesondere wenn Sie zum ersten Mal bewusst darüber nachdenken.

3. Denken Sie an die richtige Passform

Neben der richtigen Größe ist es auch ratsam, sich zu überlegen, welche Passform am besten zu Ihrem Körperbau passt. Wenn Sie die Taille berücksichtigen, können Sie mit der Kleidung die richtigen Akzente setzen. Ein jugendliches Aussehen können Sie beispielsweise mit einem Slim-Fit oder Modern-Fit erreichen, aber das hängt von der jeweiligen Person ab. Das Wichtigste, worauf Sie achten sollten, ist der Komfort. Wenn Sie sich in Ihrer Kleidung sicher fühlen, strahlen Sie das auch auf andere aus.

4. Schauen Sie sich genau an, was Sie bereits haben

Es wäre zu drastisch, den gesamten Inhalt Ihres Kleiderschranks an den Secondhand-Laden zu spenden. Beginnen Sie also damit, Ihre bereits vorhandene Kleidung kritisch zu betrachten. Welche Kleidungsstücke passen Ihrer Meinung nach noch zu Ihnen, was tragen Sie noch regelmäßig und was tragen Sie gar nicht mehr? Treffen Sie eine Auswahl und sehen Sie, welche Lücken Sie noch füllen müssen. Von dort aus können Sie Ihre Garderobe neu zusammenstellen. Auf diese Weise können Sie Ihrer Garderobe mit der lässigen Herrenkleidung von PME Legend einen abenteuerlichen Touch verleihen.

5. Aufbau eines starken Fundaments

Ein Outfit steht und fällt mit einer starken Basis. Denken Sie an bequeme Unterwäsche, Socken, aber auch an einfache T-Shirts. Sie sind die erste Schicht, die der Haut am nächsten ist und die nicht nur warm hält, sondern auch Feuchtigkeit aufnehmen sollte. Es gibt auch Kleidungsstücke, ohne die man einfach nicht leben kann. Dazu gehören Jeans, Hemden, T-Shirts und Pullover. Achten Sie beim Kauf auch auf Kombinationsmöglichkeiten, damit Sie problemlos Lagenoutfits zusammenstellen können.

6. Seien Sie kreativ bei Ihren Outfits

Sie können einen neuen Stil erreichen, indem Sie über Ihre eigenen Grenzen hinausgehen. Denken Sie an Stoffe und Materialien, mit denen Sie wenig oder keine Erfahrung haben. Berücksichtigen Sie sowohl Funktionalität als auch Komfort. Außerdem gibt es verschiedene Accessoires wie Gürtel, Uhren und Manschettenknöpfe, die Ihrem Outfit ein stilvolles Detail verleihen. Scheuen Sie sich also nicht, regelmäßig vor den Spiegel zu treten und die Menschen in Ihrer Umgebung um Hilfe zu bitten.